Stabübergabe - Den Generationswechsel in der Geschäftsführung erfolgreich meistern 

Stabübergabe - Den Generationswechsel in der Geschäftsführung erfolgreich meistern 

Den Generationswechsel in der Geschäftsführung erfolgreich meistern 

Ein erfolgreiches Unternehmen zeichnet sich nicht nur durch innovative Produkte und effiziente Prozesse aus, sondern auch durch eine gute Geschäftsführung. Doch was passiert, wenn der langjährige Geschäftsführer nach drei Jahrzehnten seine Aufgaben sukzessive an die nächste Generation übergeben möchte? Anfang letzten Jahres kam die Personalverantwortliche eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens auf mich zu, um das Unternehmen genau bei dieser Herausforderung zu unterstützen. 

Die Begleitung des Generationenwechsels erfolgt auf drei Interventionsebenen: 

  • Ebene des Nachfolge-Geschäftsführer-Tandems 
  • Ebene jedes einzelnen Geschäftsführers 
  • Ebene des bestehenden 3er-Geschäftsführungs-Teams 

Der Prozess begann mit einem 360-Grad-Feedback, das als Ausgangspunkt für die weitere Arbeit diente. 

Die Arbeit mit dem Nachfolge-Geschäftsführer-Tandem konzentriert sich auf mehrere Themen. Hier steht vor allem der konstruktive Austausch von Feedback im Vordergrund. Der Blick wird hierbei auf das jeweilige Stärken-Schwächen-Profil gerichtet und entsprechende Entwicklungsfelder herausgearbeitet. Zudem werden die Erwartungen verschiedener Stakeholder, wie zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Gesellschafterinnen, analysiert. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Führungsvision und dem Wertbeitrag als Führungskraft bilden weitere Schwerpunkte. Darüber hinaus vermittle ich wichtige Führungskompetenzen, angefangen von Selbst- und Zeitmanagement-Methoden über Führungsmodelle bis hin zu Coaching- und Change-Management-Techniken. 

Auch jeder einzelne der künftigen Geschäftsführer wird individuell unterstützt. Hier liegt der Fokus auf der Arbeit an persönlichen Entwicklungsfeldern, wie zum Beispiel dem Kommunikationsstil und spezifischen Führungssituationen. 

Für das aktuelle 3er-Geschäftsführungs-Team sind folgende Themen von Bedeutung: das gegenseitige Feedback zur Zusammenarbeit, die Klärung der nächsten Schritte und der Abgleich der Erwartungen, Verantwortlichkeiten und Bedürfnisse. 

In meiner Rolle als Begleiterin des Generationenwechsels ist es entscheidend, einen Perspektivwechsel zwischen den Beteiligten herbeizuführen und einen wertschätzenden Dialog mit hoher Auseinandersetzungsqualität sicherzustellen. Dabei stehen zwei Aspekte besonders im Fokus: die Offenheit der vorangehenden Generation für neue Ideen der jungen Generation und der große Respekt der jungen Generation für das Lebenswerk ihrer Vorgänger, gepaart mit einer fragenden Haltung. Einen Fokus lege ich außerdem darauf, für Klarheit im Übergangsprozess zu sorgen. Dazu gehört die Identifizierung wichtiger Klärungsthemen und die Unterstützung des Nachfolge-Geschäftsführer-Tandems bei der Festlegung sinnvoller und verbindlicher nächster Schritte. Ein moderierter und gut strukturierter Gesprächsprozess ist dabei von großer Bedeutung. 

Ein Generationenwechsel in der Geschäftsführung stellt in einem Unternehmen eine anspruchsvolle Herausforderung dar. Durch die richtige Begleitung auf verschiedenen Ebenen und die Beachtung der genannten Erfolgsfaktoren können jedoch eine sehr reibungsarme Übergangsphase und eine erfolgreiche Zukunft für das Unternehmen gewährleistet werden. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert